D21/LAB: Parikrama – Versions of Ahmedabad

Eröffnung
Mittwoch 13.02.2013, 19 Uhr

Ausstellungsdauer
14.02. – 24.02.2013

Künstler/innen
Ajit Bhadoriya, Julia Debus, Anders Forsmark, Tarun Garg, Antje Günther, Ulrike Jäger, Sebastian Kissel, Thomas Krüger, Daniel Niggemann, Tobias Neumann, Annegret Schlegel, Franziska Schurig, Chinar Shah, Andrzej Steinbach, Daniel Poller, Christina Werner

»Parikrama – Versions of Ahmedabad« ist das Ergebnis einer vom Goethe Institut geförderten Reise nach Indien, bei der 13 Studierende der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig die Millionenstadt Ahmedabad fotografisch verarbeiteten. Die Ausstellung vereint die verschiedenen Positionen zu einem vielschichtigen Gesamtbild der Stadt. Verbindendes Element dabei ist die schrittweise Annäherung an die Stadt und ihre Erscheinung. Langsam umkreisend bei gleichzeitiger Nähe und Distanz ähnelt sie der religiösen Handlung des Parikrama, während der ein Weg, der einen heiligen Ort kreisförmig umgibt, abgeschritten wird.

Die Ausstellung sowie die in Kürze erscheinende Publikation entstanden im Rahmen des Projekts »Deutschland und Indien 2011–2012: Unendliche Möglichkeiten«. Für die Finanzierung der Reise danken wir dem Goethe-Institut New Delhi.

www.germany-and-india.com

Zurück