20.11. – 19.12.21

Lesser Arcadia (Johanna Linsley)

Ausstellung

Foto: Sadie Weis

Ausstellungsdauer  20.11. – 19.12.21

Kuratiert durch  Tu√ße Erel & Tina Ribarits

English below ↓

Lesser Arcadia ist eine Audioarbeit in vier Episoden: eine son¬≠der¬≠ba¬≠re akus¬≠ti¬≠sche Fiktion, eine Pikareske √ľber gew√∂hn¬≠li¬≠ches Geheimwissen und einen Park, der sich in eine Zone ver¬≠wan¬≠delt. Die Erz√§hlung berich¬≠tet von einem halb- oder para-ratio¬≠na¬≠len Weg durch einen Stadtpark und stellt ihm die Geschichte einer hung¬≠ri¬≠gen Seem√∂we gegen¬≠√ľber, die sich im schot¬≠ti¬≠schen Hochland von √ľber¬≠fah¬≠re¬≠nen Tieren ern√§hrt. Lesser Arcadia f√ľllt Taschen und R√§nder, in/an denen Alternativen vor¬≠stell¬≠bar sind, aber um ihre Realisierbarkeit rin¬≠gen m√ľs¬≠sen; wo nichts ver¬≠bor¬≠gen ist, aber alles im Halbdunkel liegt. Die Audioarbeit wird erg√§nzt durch die Performance Ghost Dog Rise, einem Versuch, den Geist des Parks/ der Zone her¬≠auf¬≠zu¬≠be¬≠schw√∂¬≠ren, auch wenn er die¬≠se Symbollast gar nicht auf sich neh¬≠men will. Das Projekt wur¬≠de von Johanna Linsley kon¬≠zi¬≠piert und geschrie¬≠ben; das Sounddesign stammt von Jan Mertens. W√§hrend der Laufzeit der Ausstellung wird jede Woche eine Episode ver√∂ffentlicht.

Lesser Arcadia is an audio work in four epi¬≠so¬≠des. This weird sonic fic¬≠tion takes the form of a pica¬≠res¬≠que about ordi¬≠na¬≠ry secret know¬≠ledge and a park that is tur¬≠ning into a zone. The nar¬≠ra¬≠ti¬≠ve rela¬≠tes a protagonist‚Äôs semi- or alter-ratio¬≠nal rou¬≠te through a city park in coun¬≠ter¬≠point with the sto¬≠ry of a star¬≠ving seagull who finds its¬≠elf in the Scottish Highlands sur¬≠vi¬≠ving on road¬≠kill. Lesser Arcadia occu¬≠p¬≠ies pockets and mar¬≠gins whe¬≠re alter¬≠na¬≠ti¬≠ve pos¬≠si¬≠bi¬≠li¬≠ties are con¬≠ceiva¬≠ble but also strugg¬≠le to be rea¬≠li¬≠zed ‚Äď whe¬≠re not¬≠hing is hid¬≠den but ever¬≠ything is obscu¬≠re. The audio work is accom¬≠pa¬≠nied by a live per¬≠for¬≠mance ‚Äď Ghost Dog Rise ‚Äď an attempt to sum¬≠mon the spi¬≠rit of the park/zone even as it resists this sym¬≠bo¬≠lic bur¬≠den. The pro¬≠ject is con¬≠cei¬≠ved and writ¬≠ten by Johanna Linsley with sound design by Jan Mertens. Each week of the exhi¬≠bi¬≠ti¬≠on, one epi¬≠so¬≠de will be released.

Gefördert durch

Logo Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Logo Stadt Leipzig Kulturamt