05. Okt–10. Nov 2019

WerkstattKunst

Ausstellung

Foto: Florian Dorst

2019 Straight Line, Empty Void

Eröffnung: 4. Okt 2019, 18 Uhr (im Rahmen des Lindenow Festivals) mit Performance von DJ Mikosch & DJ Enrico Meyer, 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 05. Okt–10. Nov 2019

Führung: 5. Okt, 12 Uhr (F√ľhrung f√ľr Alle!), 3. Nov ,15 Uhr (Tandemf√ľhrung mit dem Team der OKW), 10. Nov, 15 Uhr (F√ľhrung f√ľr Alle! Und Umtrunk zur Finissage)

Künstler_in: Tiziana Jill Beck, Johanna Benz, Katrina Blach, Thomas Bramer, Anita Dittmann, Florian Dorst, Marius F., Paula Gehrmann, Tim Jahnke, Felix Leffrank, Karoline Lippold, Marian Luft, Nadine Richter, Christoph Ro√üner, Anna Schimkat, Janet Sch√∂ne, Immanuel S., Konrad Thalmann, Daniel Theiler, Simone Vollenweider, Marlis Winkler, Franziska Wittig & weitere AuszuŐąge aus dem Archiv der Offenen Kunstwerkstatt (OKW).

Kurator_in: Katrina Blach, Paula Gehrmann, Paul Ziolkowski

In unse­rer Ausstellung geht es um das Kunst Machen in einer Werkstatt.
Normalerweise muss bei der Arbeit alles schnell und n√ľtz¬≠lich sein.
Daf√ľr bedarf jeder Mensch einer Unterst√ľtzung. Mal mehr und mal weni¬≠ger.
Mit WerkstattKunst beschrei­ben wir des­halb eine Werkstatt in der jeder Mensch etwas bewirkt.

Wir zei­gen Kunst aus der Offenen Kunstwerkstatt.
Die Offene Kunstwerkstatt ist ein gutes Beispiel.
In dem Lebenshilfe Leipzig e.V. gibt es die Offene Kunstwerkstatt seit dem Jahr 2013.
Diese Werkstatt ist ein Ort um von ein­an­der zu ler­nen und zu zei­gen wer man ist.
Hier kann man ande¬≠re K√ľnstler und K√ľnstlerinnen tref¬≠fen und gemein¬≠sam arbei¬≠ten.

Florian Dorst ist auch von der Offenen Kunstwerkstatt.
Mit der K√ľnstlerin Katrina Blach hat er gemein¬≠sam Fotos von Menschen gemacht.
Florian hat vie­le Fotos gemacht und mit Katrina zusam­men eini­ge Fotos aus­ge­sucht.
Hier kannst du sehen, wer in der Werkstatt des Lebenshilfe Leipzig e.V. arbei­tet.
Sie haben auch mit Betreuern von Menschen mit Behinderung gespro­chen.
In der Ausstellung kannst du hören, was Sie gesagt haben.

Die KuŐąnstlerin Paula Gehrmann hilft vie¬≠le Jahre Menschen mit Behinderung bei dem Kunst machen.
Sie baut Ausstellungen fuŐąr die Offene Kunstwerkstatt.
Sie macht, dass die Arbeit von Menschen mit Behinderung gut gese­hen wer­den kann.
Paula beschäf­tigt sich damit was Hilfe bedeu­tet.
Mit der k√ľnst¬≠le¬≠ri¬≠schen Arbeit kann man etwas sagen, auch wenn man nicht spre¬≠chen kann.
Die Werkstatt mög­lich als ein Raum ohne Barrieren.

(Dieser Text ist in ein­fa­cher Sprache ver­fasst.)

Gefördert durch:

Logo Kulturstiftung des Freistaates Sachsen Logo Stadt Leipzig Kulturamt