Anybody out there?! 100 Jahre Radio in Deutschland

Publikation

Herausgeber:innen Dieter Daniels, Frederike Moormann, Constanze M√ľller, Angelika Waniek, Ralf Wendt

2021

ISBN 978‚Äď3‚ÄĎ9822281‚Äď1‚ÄĎ2

Publikation kann unter office@d21-leipzig.de gegen Spende bestellt werden.

Gestaltung  Lydia Sachse

Die ers¬≠te deut¬≠sche Testsendung via Radio wur¬≠de am 22. Dezember 1920 von K√∂nigs Wusterhausen aus aus¬≠ge¬≠strahlt, drei Jahre vor dem Beginn des offi¬≠zi¬≠el¬≠len Radioprogramms. Das bot den Anlass 2020 √ľber ‚Äě100 Jahre Radio‚Äú nach¬≠zu¬≠den¬≠ken. Das Medium Radio steht f√ľr das Senden von einem Punkt zu vie¬≠len Empf√§ngern und den inten¬≠si¬≠ven Kontakt mit der √Ėffentlichkeit. Schon lan¬≠ge vor den heu¬≠ti¬≠gen Mobilfunk er√∂ff¬≠net sich mit dem Radio ein akus¬≠ti¬≠scher Raum der Gleichzeitigkeit und der Ortsunabh√§ngigkeit: Anybody out there?

Das par¬≠ti¬≠zi¬≠pa¬≠ti¬≠ve Ausstrahlungs- und Ausstellungsprojekt wid¬≠me¬≠te sich den Transformationen und Potentialen des imma¬≠te¬≠ri¬≠el¬≠len Sendens und Empfangens: Welchen akus¬≠ti¬≠schen und sozia¬≠len Raum √∂ff¬≠net das Radio? Welche Arten von Gemeinschaft erlaubt das Radio ‚Äď im Apparat, vor dem Apparat? Wo und wann fin¬≠det Radio(h√∂ren) statt ‚Äď wer nutzt es wof√ľr und war¬≠um? Welche zeit¬≠ge¬≠n√∂s¬≠si¬≠schen und zuk√ľnf¬≠ti¬≠gen Formen des Radios erwar¬≠ten uns?

Das mehr¬≠tei¬≠li¬≠ge Projekt bestand aus einem live aus dem D21 gesen¬≠de¬≠ten Radioprogramm, einer Klangkunst-Sendung auf Deutschlandfunk Kultur, einer dar¬≠aus ent¬≠wi¬≠ckel¬≠ten Live-Performance, einer √∂ffent¬≠li¬≠chen Intervention der GER√ĄUSCHKULISSE auf dem Lindenauer Markt sowie einer Ausstellung, die von au√üen in den Schaufenstern des D21 Kunstraum zu sehen war.

Hier geht es zum Sendungs-Archiv.