Law Material: Schönfelder

Publikation

Mit Texten von  Lena Br√ľggemann, Lena von Geyso, Montserrat Rojas Corradi, Krisztina Hunya, Elisabeth Pichler, Katharina Zimmerhakl

Herausgegeben durch  Lena Br√ľggemann, Lena von Geyso, Elisabeth Pichler

Loseblattsammlung

2017

Fotografie  Paula Gehrmann, Peter Gro√üe

Gestaltung  Elisabeth Pichler

2017 wid¬≠me¬≠te sich der D21 Kunstraum in einer Reihe von Ausstellungen und Veranstaltungen Praktiken und Formen von Recht. In vier Ausstellungen wur¬≠de der Kunstraum zum Labor und Testfeld, um das k√ľnst¬≠le¬≠ri¬≠sche Potenzial im Umgang mit ‚Äď und unser Verh√§ltnis zu ‚Äď aktu¬≠el¬≠len Rechts- und Gesetzesdiskursen zu ver¬≠han¬≠deln und die glo¬≠ba¬≠le Verschiebung sozia¬≠ler √úbereink√ľnfte und Rechte sicht¬≠bar zu machen. In Form einer k√ľnst¬≠le¬≠risch-kura¬≠to¬≠ri¬≠schen √úberarbeitung eines ‚ÄěSch√∂nfelders‚Äú (Sammelband deut¬≠scher Gesetze) wer¬≠den die Themen, Diskurse und k√ľnst¬≠le¬≠ri¬≠sche Beitr√§ge des Jahresprogramms auf¬≠ge¬≠grif¬≠fen, ver¬≠sam¬≠melt und kommentiert.

Der k√ľnst¬≠le¬≠risch kom¬≠men¬≠tier¬≠te ‚ÄěSch√∂nfelder‚Äú nimmt die ‚Äď schon in ihrer Form als ‚ÄúBlattsammlung‚ÄĚ ange¬≠leg¬≠te, erwei¬≠ter- und ver¬≠√§n¬≠der¬≠ba¬≠re ‚Äď Gesetzessammlung zum Ausgangspunkt um asso¬≠zia¬≠ti¬≠ve, anek¬≠do¬≠ti¬≠sche und gesell¬≠schafts¬≠po¬≠li¬≠tisch rele¬≠van¬≠te Verkn√ľpfungen zur aktu¬≠el¬≠len Rechtslage her¬≠zu¬≠stel¬≠len. Die Form des ‚ÄěKommentar‚Äú greift die juris¬≠ti¬≠sche Praxis der Auslegung und Interpretation von Gesetzestexten auf und √ľber¬≠tr√§gt sie auf eine k√ľnst¬≠le¬≠ri¬≠sche Praxis: Im Sinne einer nach¬≠ge¬≠stell¬≠ten, erg√§n¬≠zen¬≠den, inter¬≠pre¬≠tie¬≠ren¬≠den und erwei¬≠tern¬≠den Bearbeitung wird der Gesetzestext um lite¬≠ra¬≠ri¬≠sche, gra¬≠fi¬≠sche und foto¬≠gra¬≠fi¬≠sche Elemente erwei¬≠tert, die als zus√§tz¬≠li¬≠che Kommentare in den Sch√∂nfelder ein¬≠ge¬≠legt und ein¬≠ge¬≠f√ľgt werden.

Der k√ľnst¬≠le¬≠risch kom¬≠men¬≠tier¬≠te ‚ÄěSch√∂nfelder‚Äú ist als offe¬≠ner und kon¬≠ti¬≠nu¬≠ier¬≠li¬≠cher Prozess ange¬≠legt: Im Ausstellungsraum und dar¬≠√ľber hin¬≠aus wer¬≠den Interessierte mit ver¬≠schie¬≠de¬≠nen Hintergr√ľnden ein¬≠ge¬≠la¬≠den, sich mit der Genese und Struktur von Gesetzestexten zu besch√§f¬≠ti¬≠gen und visu¬≠el¬≠le und tex¬≠tu¬≠el¬≠le Kommentare in die Blattsammlung ein¬≠zu¬≠f√ľ¬≠gen. Auftakt und Grundlage des k√ľnst¬≠le¬≠ri¬≠schen Kommentars bil¬≠den asso¬≠zia¬≠ti¬≠ves Bildmaterial zu Auslegungen und Auswirkungen spe¬≠zi¬≠fi¬≠scher Rechtsparagrafen, eine Auswahl an Ausstellungsansichten k√ľnst¬≠le¬≠ri¬≠scher Arbeiten der D21-Jahresausstellungen, Manifestationen von Rechtsdiskursen und lite¬≠ra¬≠ri¬≠sche (Para)texte.

 

"Law Material: Schönfelder" is a publication as an open and continuous process. In 2017, the D21 Kunstraum Leipzig examined practices and forms of law in a series of exhibitions and events. Collecting the questions, artistic contributions and discourses on global shifts in social agreements and rights, we started to paste them into a standard sheet collection of German laws, known as the Schönfelder (including among others the Civil Code, the Criminal Code, the Commercial Code and the road traffic regulations).

The artistically commented "Sch√∂nfelder" takes the ‚Äď already in their form as a "sheet collection" created, expandable and changeable ‚Äď law collection as a starting point to make associative, anecdotal and socio-politically relevant links to the current legal situation. The form of the "commentary" takes up the legal practice of interpreting and re-interpreting legal texts and transfers them to an artistic practice: in the sense of a postponed, supplementing, interpreting and expanding treatment, the legal text is expanded to include literary, graphic and photographic elements that are inserted as additional comments.

"Law Material: Schönfelder" invites people to engage with the genesis and structure of legal texts and insert their own visual and textual comments into the sheet collection.