15. M√§r–15. Mai 2019

Residenz / Kuba: Diego Vivanco

Diego Vivanco ist Artist-in-Residence in Havanna, Kuba. Die zwei¬≠mo¬≠na¬≠ti¬≠ge Residenz ist Teil des K√ľnstler*innen-Austauschprogramms zwi¬≠schen Hanvanna und Leipzig, einem Gemeinschaftsprojekt des D21 Kunstraum e. V. und der Ludwig Foundation of Cuba. Die Ausstellung ‚ÄúPalabras Clave‚ÄĚ ent¬≠stand in Kooperation mit dem kuba¬≠ni¬≠schen K√ľnstler Felipe Dulzaides und fin¬≠det im Centro Bah√≠a im Havannaer Stadtteil Regla statt.

Diego Vivanco ver¬≠steht sei¬≠ne Arbeit als Einladung zum kon¬≠ti¬≠nu¬≠ier¬≠li¬≠chen Hinterfragen. So reflek¬≠tier¬≠te er in den in Kuba rea¬≠li¬≠sier¬≠ten Arbeiten vor allem den kuba¬≠ni¬≠schen Alltag und folg¬≠te damit einer √ľber die Jahre wei¬≠ter¬≠ent¬≠wi¬≠ckel¬≠ten Praxis: In jedem Land, in dem er sich auf¬≠h√§lt, sam¬≠melt er weg¬≠ge¬≠schmis¬≠se¬≠ne Einkaufszettel, da sich dar¬≠auf der Alltag eines Landes oder einer Kultur able¬≠sen l√§sst. Sie sind Archive eines Ortes und einer Zeit. Der Umgang der Kubaner*innen mit den Herausforderungen des Alltags ver¬≠ar¬≠bei¬≠te¬≠te er so in einer Reihe foto¬≠gra¬≠fi¬≠scher Stillleben, die genau die¬≠se Dinge zei¬≠gen, die auf den gefun¬≠de¬≠nen Einkaufszetteln geschrie¬≠ben stan¬≠den.

Diego Vivanco wur¬≠de 1988 in Bilbao, Spanien gebo¬≠ren. Nach sei¬≠nem Kunstdiplom in Bilbao 2011 schloss er 2013 sein Meistersch√ľlerstudium bei Prof. Alba D‚ÄėUrbano in der Fachklasse f√ľr Intermedia an der Hochschule f√ľr Grafik und Buchkunst in Leipzig ab. Anschlie√üend absol¬≠vier¬≠te er ein Aufbaustudium bei Prof. Michaela Schweiger in der Fachklasse f√ľr Zeitbasierte K√ľnste an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Diego Vivanco hat Video- und Fotografiepreise sowie Stipendien und inter¬≠na¬≠tio¬≠na¬≠le Residenzen erhal¬≠ten, bei¬≠spiels¬≠wei¬≠se am Solomon R. Guggenheim Museum in New York oder das Aufenthaltsstipendium ‚ÄúFuture Frontiers‚ÄĚ des Paese Museums auf Sardinien, Italien. Er ist Mitbegr√ľnder der K√ľnstlerkollektivs ‚ÄúSituation Room‚ÄĚ, das sich mit orts¬≠be¬≠zo¬≠ge¬≠nen, instal¬≠la¬≠ti¬≠ven Arbeiten besch√§f¬≠tigt. Neben meh¬≠re¬≠ren Einzelausstellungen wur¬≠den sei¬≠ne Arbeiten seit 2008 in √ľber zehn L√§ndern in renom¬≠mier¬≠ten Gruppenausstellungen gezeigt, unter ande¬≠rem im Guggenheim Museum in Bilbao, in der Galerie Eigen + Art in Leipzig oder in der Galerie Salzamt in Linz.