Di, 13.12.16

Der Bau der Intrige ‚Äď √úber Filme die was machen: Abounaddara

Auftakt

Foto: Book Book

Jahresthema 2017 Material Recht

Künstler:innen  Filme von Abounaddara

Zeit  18:30 – 21:00 Uhr

Kuratiert durch  Lena Br√ľggemann, Anke Dyes, Clemens von Wedemeyer

English below ↓

Abounaddara ist ein anony¬≠mes Filmkollektiv aus Syrien. Seit 2011 ver¬≠√∂f¬≠fent¬≠li¬≠chen sie jeden Freitag ein kur¬≠zes doku¬≠men¬≠ta¬≠ri¬≠sches Video auf der Onlineplattform Vimeo. Sie nen¬≠nen ihre Arbeit ‚ÄěNotfall-Kino‚Äú. Der Name der Gruppe (Spitzname f√ľr einen Mann mit Brille) ist eine Anspielung an Dziga Vertovs ¬ĽMann mit der Kamera¬ę und sei¬≠ner √úberzeugung von der revo¬≠lu¬≠tio¬≠n√§¬≠ren Kraft des Dokumentarfilms.

Abounaddara kom¬≠bi¬≠nie¬≠ren die √Ąsthetik des Films mit den Mitteln des Internets, um Gegen-Informationen zu schaf¬≠fen, Alternativen zu den Schock-Bildern der Medien. Dabei gelingt es den Filmen, die √ľbli¬≠chen Fallen der Berichterstattung zu umge¬≠hen: Sie machen weder Helden noch repr√§¬≠sen¬≠tie¬≠ren sie Opfer. Abounaddara arbei¬≠ten eng mit den in den Filmen gezeig¬≠ten Individuen zusam¬≠men, und bestehen auf das Recht aller Menschen auf ihr eige¬≠nes (w√ľr¬≠de¬≠vol¬≠les) Bild. In der Kombination aus der Zeitlichkeit des Journalismus und der Poetik des Kinos tei¬≠len die Protagonisten ihren Alltag mit ‚Äěuns‚Äú, den Betrachtenden.

Der Bau der Intrige ‚Äď √ľber Filme, die was machen lotet die M√∂glichkeiten eines akti¬≠vis¬≠ti¬≠schen Kinos aus. Im Luru Kino wer¬≠den Filme gezeigt und mit ein¬≠ge¬≠la¬≠de¬≠nen Expert_innen und dem Publikum dis¬≠ku¬≠tiert.

Abounaddara is an anony¬≠mous film collec¬≠ti¬≠ve out of Syria. Since 2011, they are publi¬≠shing a short docu¬≠men¬≠ta¬≠ry video every Friday at the online plat¬≠form Vimeo. They call their work ¬ĽEmergency Cinema¬ę. The name of the group (nick¬≠na¬≠me for a man with glas¬≠ses) is an allu¬≠si¬≠on to Dziga Vertov‚Äôs ‚ÄúMan with a Movie Camera‚ÄĚ and his firm con¬≠vic¬≠tion in the revo¬≠lu¬≠tio¬≠na¬≠ry power of the docu¬≠men¬≠ta¬≠ry.

Abounaddara com¬≠bi¬≠ne the aes¬≠the¬≠tics of the film with the means of the Internet to crea¬≠te coun¬≠ter-infor¬≠ma¬≠ti¬≠ons, alter¬≠na¬≠ti¬≠ves to the shock images of the media. In doing so, the films suc¬≠ceed in avoiding the usu¬≠al pit¬≠falls of media coverage: they neit¬≠her make heroes nor repre¬≠sent vic¬≠tims. Abounaddara work in clo¬≠se col¬≠la¬≠bo¬≠ra¬≠ti¬≠on with the indi¬≠vi¬≠du¬≠als fea¬≠tured in the vide¬≠os and defend the right of ever¬≠yo¬≠ne to a digni¬≠fied image. In the com¬≠bi¬≠na¬≠ti¬≠on of the tem¬≠po¬≠ra¬≠li¬≠ty of jour¬≠na¬≠lism and the poe¬≠tics of cine¬≠ma, the prot¬≠ago¬≠nists share their ever¬≠y¬≠day life with ‚Äúus‚ÄĚ, the spec¬≠ta¬≠tors.

Jahresthema 2017 Material Recht

Gefördert durch

Logo Stadt Leipzig Kulturamt Logo Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Ort: Luru Kino