12. Jan 2017 18.00–20.00h

Der Bau der Intrige ‚Äď √úber Filme, die was machen: Songspiel Triptych

Auftakt

Foto: Book Book

2017 Material Recht

Künstler_in: Filme von Chto Delat. Zum Gespr√§ch: Ina Wudtke und Inga Zimprich

Kurator_in: Lena Br√ľggemann, Anke Dyes, Clemens von Wedemeyer

‚ÄěDer Bau der Intrige ‚Äď √ľber Filme, die was machen‚Äú lotet die M√∂glichkeiten eines akti¬≠vis¬≠ti¬≠schen Kinos aus. Die drit¬≠te Veranstaltung der Reihe zeigt Filme von Chto delat. Chto Delat ist ein 2003 in St. Petersburg von einer Gruppe von K√ľnstler_innen, Philosoph_innen und Autor_innen gegr√ľn¬≠de¬≠tes Kollektiv. Basierend auf der Methodik von Brecht und Weil, die das Songspiel als sozia¬≠le Kritik ent¬≠wi¬≠ckelt haben, sucht Chto Delat nach einer Antwort auf die Frage, wie man in Zeiten des kul¬≠tu¬≠rel¬≠len Imperialismus intel¬≠lek¬≠tu¬≠el¬≠le und kul¬≠tu¬≠rel¬≠le Aktionen her¬≠vor¬≠bringt, die eine radi¬≠ka¬≠le sozia¬≠le Transformation ent¬≠fa¬≠chen k√∂n¬≠nen.

Zum Gespr√§ch √ľber die Filme kom¬≠men Ina Wudtke und Inga Zimprich.

Ina Wudtke und Inga Zimprich sind K√ľnstlerinnen und Kuratorinnen und leben in Berlin. Ina Wudtke hin¬≠ter¬≠fragt in ihrer Arbeit hege¬≠mo¬≠nia¬≠le poli¬≠tisch-gesell¬≠schaft¬≠li¬≠che Diskurse und ver¬≠sucht Gegendiskurse zu Themenfeldern wie Identit√§t, Arbeit, Stadt und Wohnen zu st√§r¬≠ken. Inga Zimprich arbei¬≠tet in Gruppenzusammenh√§ngen zu eman¬≠zi¬≠pa¬≠to¬≠ri¬≠schen Fragestellungen, etwa in der femi¬≠nis¬≠ti¬≠schen Gesundheitsrecherchegruppe Berlin. Als Faculty of Invisibility (mit S√∂nke Hallmann) befasst sie sich mit den sprach¬≠li¬≠chen Vorrichtungen der Kunstinstitution.

Gefördert durch:

Logo Stadt Leipzig Kulturamt Logo Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Ort: Luru Kino