09. Jun–25. Aug 2018 15.00h

Familie als Form der Selbstorganisation

Workshop

Foto: MMOMA

2018 Emotional States

Künstler_in: Ilmira Bolotyan

Kurator_in: Lena Br√ľggemann

Im Seminar von Ilmira Bolotyan soll der Begriff ‚ÄěFamilie‚Äú und die Art, wie er heu¬≠te ver¬≠stan¬≠den wird, mit Teilnehmern aus drei Generationen spie¬≠le¬≠risch dis¬≠ku¬≠tiert wer¬≠den. Die K√ľnstlerin unter¬≠st√ľtzt die Teilnehmer dabei, den Aufbau ihrer eige¬≠nen Familie unter Aspekten wirt¬≠schaft¬≠li¬≠cher und sozia¬≠ler Beziehungen sowie Rollenverteilung zu ana¬≠ly¬≠sie¬≠ren und beschreibt ver¬≠schie¬≠de¬≠ne Familientypen der moder¬≠nen Gesellschaft. Bolotyan betrach¬≠tet die Familie als eine Form von Selbstmanagement: Ordnung schaf¬≠fen¬≠de Alltagstechniken sind hier eben¬≠so Teil des Prozesses wie Mechanismen gegen¬≠sei¬≠ti¬≠ger Unterst√ľtzung, Hierarchien und deren Ausdruck zum Beispiel durch beson¬≠de¬≠re, nur in der Familie ver¬≠wen¬≠de¬≠te Namen (naming). Im Seminar d√ľr¬≠fen die Teilnehmer einen bewuss¬≠te¬≠ren und kri¬≠ti¬≠schen Blick auf die ver¬≠bor¬≠ge¬≠nen Funktionsmechanismen ihrer eige¬≠nen Familie ent¬≠wi¬≠ckeln und sich fern¬≠ab von roman¬≠ti¬≠schen und uto¬≠pi¬≠schen Vorstellungen viel¬≠mehr pra¬≠xis¬≠be¬≠zo¬≠ge¬≠nen Fragen des Familienlebens zuwen¬≠den ‚Äď zum Beispiel der heik¬≠len Frage nach der Wertigkeit von Hausarbeit.

Im Verlauf des Seminars erstellt jeder Teilnehmer sein eige¬≠nes Zine (von engl. ‚Äěmaga¬≠zi¬≠ne‚Äú: ein mit ein¬≠fa¬≠chen Mitteln ange¬≠fer¬≠tig¬≠tes Heft). Darin dechif¬≠friert er Begriffe, die f√ľr das Selbstmanagement der Familie von Bedeutung sind: ganz per¬≠s√∂n¬≠lich f√ľr sich und sei¬≠ne Familie ‚Äď sei sie exis¬≠tent oder f√ľr die Zukunft geplant. Diejenigen Zines, die die Teilnehmer √∂ffent¬≠lich zu zei¬≠gen bereit sind, wer¬≠den Teil der Ausstellung.

Die drei Seminare rich¬≠ten sich an drei Teilnehmergenerationen: 10‚Äď14 Jahre (Seminar am 9. Juni), 25‚Äď45 Jahre (Seminar am 7. Juli) und 55 Jahre oder √§lter (Seminar am 25. August).