Sa, 27.8.22

Partizipative Intervention von / Participative intervention by Vanasay Khamphommala

Veranstaltung

Zeit  13.00 – 17.00

Die lao­tisch-fran­zö­si­sche Künstlerin Vanasay Khamphommala lädt uns in pri­va­te Haushalte und in die Intimität der „Anderen” ein. Die gehei­me und orts­spe­zi­fi­sche Intervention «Ich sin­ge für dich nackt im Austausch gegen eine Mahlzeit» bezieht sich auf die Kultur des noma­di­schen Austauschs, sprach­li­che Komplexitäten sowie kul­tu­rel­le Bräuche und wird per­for­ma­tiv zu einer Satire auf die Besessenheit der DDR von den „Weltkulturen“ inner­halb der sozia­lis­ti­schen Länder.

Der genaue Ort der Aufführung wird den Zuschauern bei ihrer Ankunft vor Ort mitgeteilt.

In this site-spe­ci­fic inter­ven­ti­on, Vanasay Khamphommala, embo­dy­ing their Laos ances­tral root, will accom­pa­ny us into a time-tra­ve­ling class on basic Laos cul­tu­re in GDR time. Its cul­tu­re of noma­dic exch­an­ges, com­pli­ca­ted lan­guage, and cul­tu­ral cus­toms – in all per­for­ma­ti­ve aspects – are the sati­re of GDR’s obses­si­on with “world cul­tures” of the socia­list countries.

The exact loca­ti­on of the per­for­mance will be announ­ced the audi­en­ces when they arri­ve on-site.