Neues

f/stop ‚ÄĒ Festival f√ľr Fotografie Leipzig: Jubil√§umausgabe 2023‚Äď2024

Ein gan­zes Jahr Leipzig im Zeichen der Fotografie

Wir freu¬≠en uns sehr, Magdalena St√∂ger (Berlin/Wien) und Leon H√∂sl (Freiburg) als Kurator:innenteam der 10. Ausgabe des Festivals bekannt geben zu d√ľr¬≠fen. Das von den bei¬≠den Kurator:innen ein¬≠ge¬≠reich¬≠te Konzept ist ein¬≠ge¬≠bet¬≠tet in das D21 Jahresthema 2023 ‚ÄúRadikale F√ľrsorge‚ÄĚ. Unter dem Stichwort ‚ÄúRadical Care‚Äú wid¬≠men sich die Ausstellung und das Begleitprogramm des 10. f/stop ‚Äď Festival f√ľr Fotografie den hoch aktu¬≠el¬≠len Verbindungen und Gegens√§tzen zwi¬≠schen insti¬≠tu¬≠tio¬≠nel¬≠len Strukturen der F√ľrsorge sowie akti¬≠vis¬≠ti¬≠schen, kol¬≠lek¬≠ti¬≠ven Positionen aus zeit¬≠ge¬≠n√∂s¬≠si¬≠scher, his¬≠to¬≠ri¬≠scher und k√ľnst¬≠le¬≠ri¬≠scher Perspektive.

Ausgewählt wur­den Magdalena Stöger und Leon Hösl durch den 2020 ins Leben geru­fe­nen Beirat, bestehend aus Kathrin Schönegg (C/O Berlin), Steffen Siegel (Universität Folkwang), Jan Wenzel (Spectorbooks Leipzig), Christina Töpfer (Camera Austria) und Nadine Wietlisbach (Fotomuseum Winterthur).

Das 10-j√§h¬≠ri¬≠ge Jubil√§um wol¬≠len wir zum Anlass neh¬≠men, uns ein gan¬≠zes Jahr inten¬≠siv auf unter¬≠schied¬≠li¬≠chen Ebenen mit Fotografie zu besch√§f¬≠ti¬≠gen und Fotografie in Leipzig sicht¬≠ba¬≠rer zu machen. Einl√§uten wol¬≠len wir das Jubil√§umsjahr im Juni 2023 mit der Er√∂ffnung des D21/Solo ‚ÄĎAusstellungsprojekt ‚ÄěPlan b in one step‚Äú des K√ľnstler:innen-Duos Alexandra Ivanciu und Jolanta Nowaczyk (1. Juni ‚Äď 9. Juli 2023), das sich mit foto¬≠gra¬≠fi¬≠schen Perspektiven und Strategien auseinandersetzt.

Im Anschluss wird es ver¬≠schie¬≠de¬≠ne Diskursformate im Kunstraum wie auch online geben, die sich mit dem Thema ‚ÄěRadikale F√ľrsorge‚Äú in Verbindung mit dem Medium Fotografie besch√§f¬≠ti¬≠gen. Die Veranstaltungen wer¬≠den im engen Austausch mit der Fotoszene in Leipzig statt¬≠fin¬≠den. Im Mai/Juni 2024 wird dann die 10-t√§gi¬≠ge Jubil√§umsausgabe des Festivals gefeiert!

Um die neu­es­ten Infos zum Festival nicht zu ver­pas­sen, tragt euch ger­ne auch in den Newsletter von f/stop und/oder der Fotoszene Leipzig ein.