08. Sep–02. Okt 2016

Take me, tiger

Ausstellung

LNOW12 dotgain D21 7

Foto: Lindenow

2016 Zehn

Eröffnung: 08. Sep 2016, 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 08. Sep–02. Okt 2016

Künstler_in: Iv√°n Argote, Catalina Bauer, Annina Frehner, Thomas Locher, Shahryar Nashat, Markus Zimmermann

Kurator_in: Lena Br√ľggemann

Geben. Annehmen. Erwidern. Die Ausstellung Take me, tiger nimmt das 10j√§hrige Jubil√§um des D21 Kunstraum zum Anlass, die Ambivalenzen des Schenkens und Teilens und die durch sie erzeug¬≠ten sozia¬≠len Beziehungen neu in den Blick zu neh¬≠men. Besonders im Fokus ste¬≠hen dabei das Objekt der Gabe, das die sozia¬≠len Beziehungen erzeugt. Geben ist ris¬≠kant: Es ver¬≠langt Vertrauen. Wird das Geschenk ange¬≠nom¬≠men? Wird etwas zur√ľck¬≠ge¬≠ge¬≠ben? Schlie√ülich ver¬≠schenkt man auch immer einen Teil sei¬≠nes Selbst ‚Äď die¬≠ses bleibt mit der Gabe ver¬≠bun¬≠den. So ver¬≠strickt die Gabe die Nehmenden in ein Verh√§ltnis zu den Gebenden. Doch im Gegensatz zur Ware und zu den neue¬≠ren Entwicklungen einer digi¬≠ta¬≠len Tauschwirtschaft, die alle Aspekte des Lebens in poten¬≠ti¬≠el¬≠les Kapital ver¬≠wan¬≠delt, ist die Gabe gleich¬≠zei¬≠tig obli¬≠ga¬≠to¬≠risch und frei, sowohl eigen¬≠n√ľt¬≠zig und unei¬≠gen¬≠n√ľt¬≠zig. Durch sie ent¬≠steht eine sozia¬≠le Ordnung, die sich durch wech¬≠sel¬≠sei¬≠ti¬≠ge Verschuldung aus¬≠dr√ľckt. In Abgrenzung zum uti¬≠li¬≠ta¬≠ris¬≠ti¬≠schen Individualismus wird hier der Mensch als soli¬≠da¬≠ri¬≠sches Wesen ent¬≠wor¬≠fen. In eini¬≠gen india¬≠ni¬≠schen Kulturen dient das ritu¬≠el¬≠le Schenken, der Potlatch, dem Herstellen von sozia¬≠ler Ordnung. Es ist ein ago¬≠nis¬≠ti¬≠scher Kampf dar¬≠um, wer f√§hig ist, mehr zu geben ‚Äď ein st√§n¬≠di¬≠ger Tausch von Menschen, Dingen, H√∂flichkeiten. Statt das Ideal eines inter¬≠es¬≠se¬≠lo¬≠sen, rei¬≠nen Austauschprozesses hin¬≠zu¬≠neh¬≠men, sp√ľrt die Ausstellung Widerspr√ľche, Zw√§nge und Verpflichtungen auf, die mit dem Akt des Schenkens ein¬≠her¬≠ge¬≠hen. Take me, Tiger b√ľn¬≠delt vor die¬≠sem Hintergrund sechs inter¬≠na¬≠tio¬≠na¬≠le, zeit¬≠ge¬≠n√∂s¬≠si¬≠sche Positionen, die sich die¬≠sen Zusammenh√§ngen per¬≠for¬≠ma¬≠tiv n√§hern.

Gefördert durch:

Logo Stadt Leipzig KulturamtLogo Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Stadt Leipzig Kulturamt, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, pro­hel­ve­tia

Kooperationspartner Workshop: Interaction Leipzig

Fotografie:
Peter Grosse, Lindenow