Eröffnung: Freitag, den 03.10.2014, 19 Uhr
Workshops: 23.10. – 25.10.2014

Ausstellungsdauer:  04.10. – 02.11.2014

Künstlerinnen: Francis Hunger, Kernel, Pil and Galia Kollectiv, Sebastian Schmieg, Jonas Lund und Johannes P Osterhoff

Aktenschränke, die eine Fläche größer als die Europas bedecken – das wäre die Masse der Daten, die die NSA gesammelt hat, wenn sie zu Papier gebracht würden. Dieses Bild lässt die Ausmaße der Enthüllungen von Edward Snowden sichtbar und begreifbar werden. Der Aufschrei der Öffentlichkeit hielt sich in Grenzen, und der Großteil der Menschen hat am eigenen Umgang mit Daten nichts geändert. Denn Daten und ihre Verwaltungs- und Verwertungsstrukturen sind zumeist unsichtbar für uns, ihre Auswirkungen auf unser Leben werden kaum wahrgenommen, sie sind nicht greifbar.
Datenbanken durchdringen jedoch unseren Alltag mehr und mehr, sie sind an den elementarsten Handlungen der Menschen beteiligt. Durch ihre weitgehende Unsichtbarkeit und Unerzählbarkeit sind sie subtile Formen kollektiver Lenkung und Normalisierung. Gleichzeitig gibt es in den Sozial-, Kulturwissenschaften und der Kunst bisher nur wenig Diskussion darüber, was eine Datenbank als Form ausmacht.

Weiterlesen …

Eröffnung: Donnerstag, den 04.09.2014, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 05.09. – 21.09.2014

Künstlersalon »How to be bohemian?«: Samstag, den 06.09.2014, ab 18 Uhr mit den ausstellenden Künstler_innen und geladenen Gästen sowie Konzert der DECENT DISSENTERS.

Öffnungszeiten: Donnerstag – Sonntag, 15–19 Uhr

Künstler_innen: Daniela Deutelbaum, Petra Mikolášová, Antonín Jirát, Birgitt Fischer, Katerina Samková

Im D21 Kunstraum Leipzig eröffnet am Donnerstag, den 04. September 2014, um 19 Uhr, die Ausstellung »on bohème and bohemians«. Fünf junge Künstler_innen, die in Prag leben und arbeiten, zeigen ihre Auseinandersetzung mit der Bohème und dem Böhmischen im Spannungsfeld zwischen dem Erbe der Moderne und dem Aufgehen des Bohème-Lebensstils in der heutigen Popkultur.

Weiterlesen …

"Reihe Experimentalfilm" präsentiert das Mini Festival "Avantgarde ist keine Stömung IV"
 
Das Festival wird im Luru Kino auf der Spinnerei und in der Cinémathèque Leipzig vom 12.09. bis 27.09.2014 stattfinden.
 
Die „Reihe Experimentalfilm“ ist eine Initiative des D21 Kunstraum Leipzig und zeigt seit 2006 regelmässig Experimentalfilme in Leipzig. Seit 2011 wird das Experimentalfilmfestival Avantgarde ist keine Strömung veranstaltet. Veranstalterinnen 2014 sind: D21 Kunstraum Leipzig, vitakuben, Cinémathèque Leipzig.

Weiterlesen …